Wiki

Klicke einfach auf Dein bevorzugtes Thema
Simply click on your favorite topic

XMPP = Extensible Messaging and Presence Protocol (erweiterbares Nachrichten- und Anwesenheitsprotokoll). XMPP basiert auf dem XML-Standard und ermöglicht den Austausch von Daten. Es wird unter anderem für Instant Messaging eingesetzt (tatsächlich auch von WhatsApp, jedoch in abgewandelter Form). Falls Euch eher der Begriff Jabber geläufig ist, dann ist damit XMPP gemeint.

Mit XMPP ist es also möglich, Nachrichten, Bilder, Videos und Dateien auszutauschen, ganz wie Ihr es von anderen Messengern gewohnt seid. Und natürlich auch mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Der Unterschied zu vielen anderen Anbietern ist jedoch, dass es sich bei XMPP um ein dezentrales Netzwerk handelt. Dezentral bedeutet, dass es niemanden gibt, bei dem alle Fäden zusammenlaufen (und dieser Jemand somit die Kontrolle über die Daten aller XMPP-User hätte), sondern das die Daten der User auf den Servern des jeweiligen XMPP-Anbieters gespeichert werden.

Was dort gespeichert wird, bestimmt zum größten Teil der User selbst.

Um XMPP nutzen zu können, brauchst Du lediglich eine sogenannte JID (Jabber ID), die exakt wie eine E-Mail Adresse aufgebaut ist. Sobald Du dich registriert hast, musst Du nur noch eine App (Client) passend zu Deinem Betriebssystem aussuchen. Danach kannst Du sofort loslegen und mit anderen XMPP-Usern auf der ganzen Welt in Verbindung treten. Völlig Anbieterunabhängig – so wie bei E-Mail.

Eine kleine Auswahl an Apps (Clients) findest Du in unserer Rubrik „WhatApps“. Es sei uns an dieser Stelle das kleine Wortspiel verziehen, aber wir können´s einfach nicht lassen ;-)

XMPP = Extensible Messaging and Presence Protocol.
XMPP is based on the XML standard and enables the exchange of data. It is used for instant messaging among other things (actually also by WhatsApp but in a modified form). If you are more familiar with the term Jabber this means XMPP.

With XMPP it is possible to exchange messages, pictures, videos and files, just like you are used to from other messengers. And of course with end-to-end encryption. The difference to many other providers is that XMPP is a decentralized network. Decentralized means that there is no one where all the threads converge (and that someone would thus have control over the data of all XMPP users), but that the user data is stored on the servers of the respective XMPP provider.

What is stored there is largely determined by the user himself.

In order to use XMPP you only need a so-called JID (Jabber ID) which is structured exactly like an e-mail address. Once you have registered all you have to do is select an app (client) that matches your operating system. Then you can start immediately and connect with other XMPP users all over the world. Completely provider-independent - just like email.

You can find a small selection of apps (clients) in our "WhatApps" section. At this point we are forgiven for the little pun but we simply can't let it go ;-)

Bei aktiviertem MAM werden die Chats der User auf dem Server archiviert. Somit kannst Du auf einem weiteren Endgerät, z.B. am PC, ein weiteres Mal Deine Nachrichten abrufen und lesen.

In der Grundeinstellung unseres Servers ist MAM deaktiviert. Falls Du MAM nutzen willst, kannst Du es mithilfe Deiner App (Client) aktivieren. Weiterführende Info findest Du in dieser Anleitung (www.freie-messenger.de, Seite 4 - "Mehrere Geräte").

Wir empfehlen bei aktiviertem MAM auch immer die OMEMO-Verschlüsselung zu verwenden.

Um dem Aspekt der Datensparsamkeit nachzukommen, werden Nachrichten, die älter als 21 Tage sind, automatisch vom System gelöscht.

Offline-Nachrichten (Nachrichten, die an Dich gesendet werden, während Du nicht erreichbar bist) sind hiervon nicht betroffen.


If MAM is activated the chats of the users are archived on the server. So you can retrieve and read your messages once more on another device, e.g. your PC.

MAM is deactivated in the default setting of our server. If you want to use MAM you can activate it with your app (client). Further information can be found in this manual (www.freie-messenger.de, page 4 - "Mehrere Geräte").

We recommend to always use OMEMO encryption when MAM is activated.

In order to comply with the aspect of data economy messages older than 21 days are automatically deleted from the system.

Offline messages (messages that are sent to you while you are not available) are not affected.

Wenn Ihr bereits einen Kontakt in Eurem Adressbuch habt, von dem plötzlich Spam kommt, so blockt bitte seine JID. In dem Chat des Kontaktes oben rechts auf die 3-Punkte klicken und aus dem Menü "Kontaktdetails" wählen (Pic 1). Im nächsten Fenster wieder auf die 3-Punkte klicken und im Menü "Kontakt sperren" wählen (Pic 2).

If you already have a contact in your address book from which spam is coming please block its JID. In the chat of the contact click on the 3-points in the upper right corner and select "Contact details" from the menu (Pic 1). In the next window click on the 3-points again and select "Block contact" in the menu (Pic 2).

Pic 1
Pic 1
Pic 2
Pic 2

Domain blocking sollte der letzte Ausweg für Euch sein. Bedenkt bitte, dass Ihr dann auch keine Nachrichten mehr von anderen Usern bekommt, die auf dem zu blockenden Server Ihre Accounts haben.

Wenn Ihr eine Nachricht von einem Unbekannten bekommt, fragt Conversations, ob Ihr diesen Kontakt ebenfalls zu Eurem Adressbuch hinzufügen wollt. Um die Domain zu blocken, klickt Ihr nun auf "AUCH HINZUFÜGEN", haltet den Button jedoch gedrückt (Pic 3). Es erscheint ein weiteres Menü, wo Ihr dann die Domain komplett blocken könnt (Pic 4).

Domain blocking should be the last option for you. Please keep in mind that you will not receive any messages from other users who have their accounts on the server to be blocked.

If you get a message from an unknown person Conversations asks you if you want to add this contact to your address book as well. To block the domain click on "ADD ALSO", but keep the button pressed (Pic 3). A further menu appears where you can block the domain completely (Pic 4).

Pic 3
Pic 3
Pic 4
Pic 4

Vorwort

Seit einiger Zeit beobachte ich im Bekanntenkreis "Ärger" mit Apps. Mit Ärger ist gemeint: "Ich bekomme keine (Push) Nachrichten für z.B. Conversations, Delta Chat, K-9 Mail, etc.". Fragt man nach, welches Smartphone die Gepeinigten besitzen, lautet die Antwort zu 80%: Huawei.
Ich habe mir also das ausgediente Huawei-Phone meines Sohnes unter den Nagel gerissen und selbst experimentiert. Die folgenden Fotos stammen von den Modellen "Nova mit Android 7" und "P20 Lite mit Android 8".

Grundsätzlich sei gesagt, dass man bereits bei der Installation einer App gefragt wird, ob die Stromsparfunktionen von Android für die App greifen sollen. Am besten, man verneint die Fragen hierzu (also keine Stromsparfunktionen zulassen). Wie man im Nachhinein dennoch eine App aus dem Stromsparwirrwarr von Huawei befreit, zeige ich Euch in den folgenden Abschnitten anhand der Conversations App. Die gezeigten Schritte sind übrigens für jede beliebige andere App ebenso gültig.

Weitere hilfreiche Tipps zum Thema findet Ihr auf den Seiten von DAVx5 und dontkillmyapp.


App wird gekillt, sobald der Sperrbildschirm aktiv wird

Dies ist meiner Erfahrung nach die häufigste "Fehleinstellung" und kann folgendermaßen behoben werden:


Android 7

Android Einstellungen > Akku > Apps nach dem Sperren schließen > Conversations App suchen und Schieberegler nach Links

Android 7 - Pic 1
Pic 1
Android 7 - Pic 2
Pic 2
Android 8

Android Einstellungen > Akku > Starten > Conversations App suchen und Schieberegler nach Links > das Kontextmenü mit OK bestätigen

Android 8 - Pic 1
Pic 1
Android 8 - Pic 2
Pic 2

Hintergrunddaten zulassen

Sicherheitshalber sollte überprüft werden, ob Hintergrunddaten für die App erlaubt sind:


Android 7

Android Einstellungen > Apps > Conversations > Datenverbrauch > Hintergrunddaten (und ggf. Mobile Daten) zulassen

Android 8

Android Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Apps > Conversations > Datenverbrauch > Hintergrunddaten (und ggf. Mobile Daten) zulassen

Android 7/8 - Pic 3
Pic 3
Android 7/8 - Pic 4
Pic 4

Apps dem Stromsparmodus vollkommen entziehen

Sollten die vorgenannten Maßnahmen nicht zum gewünschten Ergebnis führen, sollte man die entsprechende App vollkommen dem Stromsparmodus entziehen.
Dies war in meinem Fall für das einwandfreie Funktionieren der K-9 Mail App notwendig, da ansonsten keine Push-Benachrichtigung für eingehende Mails eintrafen.
Die Einstellungen für Android 7 & 8 sind nahezu identisch.

Android 7

Android Einstellungen > Apps > im Zusatzmenü am unteren Bildschirmrand "Einstellungen" wählen > Spezieller Zugriff > Akku-Optimierungen ignorieren > im Pulldown-Menü am oberen Bildschirmrand auf "Alle Apps" stellen > die entsprechende App auswählen, auf "Zulassen" klicken und mit "OK" abschließen.

Android 8

Android Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Apps > im Zusatzmenü am unteren Bildschirmrand "Einstellungen" wählen > Spezieller Zugriff > Akku-Optimierungen ignorieren > im Pulldown-Menü am oberen Bildschirmrand auf "Alle Apps" stellen > die entsprechende App auswählen, auf "Zulassen" klicken und mit "OK" abschließen.

Android 7/8 - Pic 5
Pic 5
Android 7/8 - Pic 6
Pic 6
Android 7/8 - Pic 7
Pic 7
Android 7/8 - Pic 8
Pic 8
Android 7/8 - Pic 9
Pic 9

Problem: Manche User berichten weiterhin darüber, dass nach einem Update/Erneuerung eines Server-Zertifikates dieses von ChatSecure nicht erkannt wird, obwohl das eigentlich vom Entwickler Chris Ballinger gefixt sein sollte. Infolgedessen bekommt der ChatSecure-User auch keine Nachrichten mehr.

Lösung: Altes Zertifikat von Hand löschen und Neues speichern.

Vorgehensweise: In die Einstellungen von ChatSecure gehen (Pic 1) und "Angeheftete Zertifikate" wählen (Pic 2). Den Provider auswählen, dessen Zertifikat erneuert wurde (Pic 3). Anschliessend seht Ihr den SHA256 Fingerprint des alten Zertifikates (Pic 4). "Bearbeiten" wählen und anschliessend auf das Minus-Zeichen klicken (Pic 5). Dann "Löschen" wählen (Pic 6). Nach ein paar Minuten sollte eine Meldung wie in Pic 7 erscheinen. Kommt diese Meldung nicht, iPhone aus- und wieder einschalten, anschliessend ChatSecure App öffnen und die Meldung aus Pic 7 abwarten. Zum Schluss noch das neue Zertifikat speichern (Pic 8). Jetzt sollte wieder alles wie gewohnt funktionieren.

Issue: Some users still report that after an update/renewal of a server certificate it is not recognized by ChatSecure although this should have been fixed by developer Chris Ballinger. As a result the ChatSecure user will no longer receive any messages.

Solution: Manually delete old certificate and save new one.

Approach: Go to the ChatSecure settings (Pic 1) and select "Pinned certificates" (Pic 2). Select the provider whose certificate has been renewed (Pic 3). Afterwards you will see the SHA256 fingerprint of the old certificate (Pic 4). Select "Edit" and then click on the minus sign (Pic 5). Then select "Delete" (Pic 6). After a few minutes ChatSecure should report the message from Pic 7. If this message does not appear switch the iPhone off and on again. Then open ChatSecure App and wait for the message from Pic 7. Finally save the new certificate (Pic 8). Now everything should work again as usual.

Pic 1
Pic 1
Pic 2
Pic 2
Pic 3
Pic 3
Pic 4
Pic 4
Pic 5
Pic 5
Pic 6
Pic 6
Pic 7
Pic 7
Pic 8
Pic 8